zur Startseite alle Vitamine im Überblick Entdeckung der Vitamine Kontakt, Hinweise, ...
Niacin |  Pantothensäure

chem. Bezeichnung: Pantothensäure; früher Vitamin B5

Bedeutung: Pantothensäure ist in jeder Zelle zu finden.
Als Bestandteil des Co-Enzyms A spielt es eine zentrale Rolle im Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettsäurestoffwechsel. Es ist an allen Auf- und Umbaureaktionen des Stoffwechsels beteiligt. Damit ermöglicht es unter anderem die Erneuerung der Hautoberfläche, was vor allem bei der Heilung tieferer Wunden von Bedeutung ist. Das Co-Enzym A spielt auch eine wichtige Rolle bei der Bildung von Steroiden (Hormone, Vitamine, Gallensäure).
Pantothensäure fördert durch die Bildung von Antikörpern die Abwehrkräfte der Schleimhäute in Mund, Rachen und den Atemwegen. Auch sorgt es für eine ausreichende Farbproduktion der Pigmente in den Haaren und regt den Haarwuchs an.
Als Co-Enzym ist es auch für den Aufbau des Stützgewebes wichtig. Am Zitronensäurezyklus, der für die Energiegewinnung von großer Bedeutung ist, ist es ebenfalls beteiligt.

Haltbarkeit: Pantothensäure ist hitzeempfindlich. Beim Garen gehen 50% verloren.

Beinflussung: Die Wirkung des Vitamins wird hauptsächlich durch antibiotisch wirkende Sulfonamide beeinträchtigt.

Mangelkandidaten: Da das Vitamin in jeder Zelle zu finden ist, gibt es keine spezielle Risikogruppe.

Mangelerscheinungen: Ein Mangel tritt nur bei einem allgemeinen Defizit an B-Vitaminen auf. Mögliche Symptome können Kopfschmerzen, Müdigkeit, Herzklopfen und Niedergeschlagenheit sein. Auch Magen- und Darmprobleme können auftreten. Zudem kann die Wundheilung gestört sein und der Körper ist anfälliger für Infektionen.

Überdosierung: Da Pantothensäure wasserlöslich ist, sind keine Überdosierungen zu befürchten. Bei extrem hohen Dosen können allergische Reaktionen und Durchfall auftreten.

Vitamin A Vitamin B1 Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin B12 Biotin Vitamin C Vitamin D Vitamin E Folsäure Vitamin K Niacin Pantothensäure