zur Startseite alle Vitamine im Überblick Entdeckung der Vitamine Kontakt, Hinweise, ...
Vitamine - Stoffe fürs Leben

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sind Zünd- und Regelstoffe. Sie steuern den Stoffwechsel sowie den Umbau der aufgenommenen Substanzen in körpereigene.
Neben den Spurenelementen und bestimmten Fett- und Aminosäuren werden die Vitamine zu den essentiellen Nährstoffen gezählt, also Stoffen, die der Körper nicht synthetisieren (herstellen) kann, die jedoch lebensnotwendig sind und daher mit der Nahrung aufgenommen werden müssen.
Wissenschaftler einigten sich auf die Definition des Vitamins als einen Stoff, dessen Fehlen eine Mangelkrankheit verursacht, von dem der Körper nur kleinste Mengen benötigt und den er mit der Nahrung aufnehmen muss.
Nach dieser Definition gibt es 13 Vitamine, die in wasserlöslich und fettlöslich eingeteilt werden.
Neben diesen 13 Vitaminen existieren noch eine Reihe von Stoffen, die dieser Gruppe ebenfalls zugeordnet wurden. Heute werden sie jedoch als Pseudovitamine bezeichnet. Dazu gehören Orotsäure, Inosit, Liponsäure, Rutin, Carnitin, Pangaminsäure, Ubichinon sowie Linolsäure.
Vitamine sind nicht austauschbar und chemisch sehr differenziert.
Die meisten von ihnen baut der Körper in Co-Enzyme ein, die gemeinsam mit den jeweiligen Enzymen bei verschiedenen Stoffwechselprozessen als Biokatalysatoren wirken, den Auf- und Abbau von Körperzellen regeln oder die Nährstoffe verwerten.
Vitamine werden durchweg in Pflanzen gebildet und nur wenige werden aus den Provitaminen im Körper selbst gebildet, wie etwa die Vitamine A und D.
In gewissem Umfang sind Vitamine auch im Körper speicherbar: Die fettlöslichen wochen- bis monatelang, das Vitamin B12 sogar bis zu 5 Jahre. Die wasserlöslichen tage- bis wochenlang. Vitamin C Niacin und Vitamin B1 sind dagegen kaum speicherbar.
Auf Dauer werden Vitamine von Licht, Luftsauerstoff und Wärme zerstört, besonders Vitamin C und Folsäure sind sehr anfällig. Dagegen sind Vitamine in Tiefkühlkost gut haltbar.

Vitamin A Vitamin B1 Vitamin B2 Vitamin B6 Vitamin B12 Biotin Vitamin C Vitamin D Vitamin E Folsäure Vitamin K Niacin Pantothensäure